Exkurs: SELK, Frauenordination und die Bibel

Schon seit etlichen Jahren gibt es immer wieder Diskussionen über die Frage, ob auch Frauen in der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) als Pastorinnen / Pfarrerinnen ordiniert werden können oder nicht. Die SELK ist eine lutherische Kirche, die sich bislang noch relativ stark an die lutherischen Bekenntnisschriften orientiert und bis heute können nur Männer in das Amt eines Pastors / Pfarrers eingesetzt werden.

In den früheren Jahren gab es nur wenige Stimmen, die in der SELK die Ordination von Frauen einforderten, da die Mehrheit der Mitglieder und Geistlichen die Auffassung vertrat, dass dieses geistliche Amt allein Männern vorbehalten ist. In den 70er und 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts begannen jedoch, beeinflusst durch den gesellschaftlichen Wandel und durch die feministische Bewegung, auch innerhalb der SELK Diskussionen über die Rolle der Frauen in der Kirche. Einige Mitglieder und Geistliche begannen, Argumente für die Zulassung von Frauen zum geistlichen Amt zu debattieren.

In den folgenden Jahrzehnten trafen die beiden unterschiedlichen Positionen innerhalb der SELK deutlicher aufeinander. Während einige weiterhin die bisherige Sichtweise unterstützten und die Frauenordination ablehnten, sprachen sich andere für eine Öffnung des geistlichen Amtes für Frauen aus. Der Wunsch nach Gleichberechtigung und Inklusion spielten dabei eine entscheidende Rolle.

Die Diskussionen innerhalb der SELK waren und sind jedoch nicht immer einfach und zunehmend von Spannungen geprägt. Einige Mitglieder und Geistliche sehen die Einführung der Frauenordination als Abkehr von der biblisch – lutherischen Lehre, während andere sie als notwendigen Schritt zur Anpassung an die zeitgenössischen Bedürfnisse und Werte betrachten.

Nachstehend befindet sich zu diesem Thema ein Vortrag des Pfarrdiakons der St. – Petri Gemeinde Hannover, der das Thema aus biblischer Sicht beleuchtet und erklärt.

ACHTUNG!!! Der Download ist aus urheberrechtlichen Gründen NICHT ZULÄSSIG